08.05.2019
Motocross Amateursport News

MSR News:  Runde 2 beim MCF Laisa

Nur eine Woche nach der Auftaktveranstaltung fand bereits das zweite Saisonrennen der MSR Meisterschaft 2019 statt. Austragungsort der zweiten Runde war die bei Marburg gelegene Motocross Strecke in Battenberg-Laisa. Die Helfer des MCF Laisa sorgten zusammen mit dem Orga Team des Motor-Sport-Ring für einen reibungslosen Ablauf am gesamten Rennwochenende.

Im Freitag sorgte der Wettergott mit ausreichend Regen für eine Grundbewässerung der Strecke. Am Rennsamstag hätte die Witterung dann nicht verrückter ausfallen können. Sonne, Regen und sogar kurze Schneefälle wechselten sich den ganzen Tag über ab. Der Sonntag war dann um einiges freundlicher jedoch sorgten weiterhin kühle Temperaturen für kalte Hände bei den Zuschauern.

In der Klasse MSR-Master erlebte Kevin Winkle ein perfektes Wochenende. Nachdem er sich im Zeittraining noch mit 0,091 Sekunden Rückstand Maximilian Jörg Pleyer geschlagen geben musste, ging später in den Wertungsläufen keinen Weg an ihn vorbei.

Mit maximaler Punkteausbeute siegte er in der Tageswertung vor Pleyer, der in beiden Läufen auf dem zweiten Platz finishte. Der amtierende MSR-Master, Dirk Felix Sigmund, beendete seine Rennen jeweils auf der dritten Position und endete in der Tageswertung vor Dario Dapor und Marvin Heyner. Zwar beendete Lukas Schroth die Tageswertung nur auf dem 15. Rang, konnte er sich jedoch zuerst den SM-Sport Michelin Holeshot-Award und danach den MX-Shop Rhein-Main Rookie-Award sichern.

Mit der besten Startreaktion sicherte sich Luca Pepe Menger in der Klasse MSR-Youngster den SM-Sport Michelin Holeshot-Award. In der Tageswertung musste er jedoch Daniel Wewers und Jannik Müller den Vortritt lassen. Auf den Rängen vier und fünf landeten Tim Eckmann und die schnelle Dame Alicia Reitze. Mit der achten Position sicherte sich Steven Gudat den MX-Shop Rhein-Main Rookie-Award.

In der Nachwuchsklasse MSR Junior 85 zeigte Tim Eppelmann seinen Konkurrenten, dass er ein ganz heißer Favorit auf den Meistertitel sein wird. Nachdem er sich im Zeittraining auf die Pole Position stellte, beanspruchte er mit dem besten Start im ersten Wertungslauf den LiquiMoly Holeshot-Award und überquerte danach gleich zweimal als Sieger die schwarzweiß karierte Flagge. Für Ilias Tzioras reichte es für den LiquiMoly Holeshot-Award des zweiten Laufes sowie für den zweiten Rang der Tageswertung. Auf dem dritten Rang landete Ben-Lukas Bremser vor Emilio Romeo Stern und Leopold Lichey.

Als schnellstes MSR Kind in der Klasse 50-65ccm darf man momentan Elias Luginbühl bezeichnen. Im Zeittraining umrundete er den 1500 Meter langen Kurs über drei Sekunden schneller als seine Konkurenz. Mit fehlerfreien Leistungen in den beiden Wertungsläufen fuhr er dann problemlos zwei Laufsiege vor Carlo Krämer ein. Carlo erwichte den besten Start im ersten Wertungslauf und sicherte sich so den Kids-Holeshot Award by DIRTFREAK Germany. Die besten Fünf wurden durch Max Eppelmann, Lennart Ludwig und Alexander Rückert abgerundet.

In der Klasse mit den jüngsten Teilnehmern, den 50ccm Minis, verlief der Tag ganz nach dem Geschmack von Daniel Welzenbach. Nachdem er sich in Bad Salzungen noch mit dem vierten Tagesrang begnügen musste, durfte er sich in Laisa auf das oberste Podest des Siegers stellen.

Wie bei der Auftaktveranstaltung zeigte er jedoch auch beim zweiten Saisonrennen die besten Startreaktionen und sicherte so den Gigga Grafics Holeshot-Award für sich. Mit der gleichen Anzahl von Punkten beendeten Lenny Paul Weinert und Sotirios Gkovaris ihren Renntag auf den Positionen zwei und drei. Dahinter landeten Leon Freund und Paul Schroeer.

Bei den Damen vom MSR stellten sich erneut zehn Ladys der Herausforderung und das gewiss bei schwierigen Bodenverhältnissen. Am besten kam Johanna Neusüß mit diesen Bedingungen zurecht und beendete beide Läufe als Siegerin. Joanne Sperk und Melanie Denk durften sich am Ende des Tages auf das zweite sowie dritte Siegerpodest stellen. Die Top Five der Ladys wurden durch Ronja Raditsch und Lea Tischendorf abgerundet.

Nach Bad Salzungen war auch in Laisa Nico Pawlitschko der Dominator der Klasse MX2 Jugend. Mit zwei Laufsiegen durfte er sich erneut aufs oberste Podest der Tageswertung stellen und führt nun die Meisterschaft mit maximaler Punkteausbeute an. Dahinter landete Dominic Batrakov auf dem zweiten Rang, nachdem er den VisuAlz Production-Holeshot Award für sich entscheiden konnte. Die Ränge drei bis fünf wurden von Maximilian Wills, Jonas Meininger und Hendrik Lissfeld vervollständigt.

Loris Zimmermann entschied die Klasse mit der wahrscheinlich höchsten Leistungsdichte, der MX2 National, für sich. Umso wichtiger ist in dieser Klasse ein guter Start. Die beste Reaktion beim ersten Fallen des Gatters zeigte Tim Eckmann mit Zweirad-Meyer Ipone-Holeshot Award. In der Tageswertung landete er auf dem zweiten Rang vor Marc-Andre Seitz, Manuel Wallschläger und Alicia Reitze.

Eine ebenfalls wahnsinnig hohe Leistungsdichte ist in der Klasse MX1 National zu finden. Hier sicherte sich Paul Ditzel den Tagessieg vor Philipp Herold und Rookie Tim Lutz. Auf dem vierten Rang beendete Henri Heise den Renntag vor Tim Koch. Sieger des Zweirad-Meyer Ipone-Holeshot Award der MX1 National wurde Florian Brand.

Detaillierte Ergebnisse aller Klassen sowie aktuelle Meisterschaftsstände sind auf der Website des MSR unter www.msr-motox.de zu finden. Das dritte MSR Saisonrennen findet am 18. und 19. Mai in Kassel/Spessart statt und bildet sicherlich schon eines der Highlights des MSR Kalenders.

Fotos: StyleGrafixx (Sina Schmidt)

 

Tags: MX News | MX Ergebnisse | MX Termine | MX Clubs | MX Strecken | MX Shops | MX Marktplatz | MX Fahrer | MX Shops | MX Teams | MX Videos | MX Bekleidung | MX1 MX2 News | Red Bull X Fighters News | MX-Masters News | Motocross News | MX Bilder | MotoX | Motocross Online Magazin

     
 
  hier geht es zu unserem Partner | FRANZ RACING SUSPENSION
 
 
 
 
  hier geht es zu unserem Partner |  EGON MATZKE