16.04.2018
MXGP Motocross Weltmeisterschaft News
Larissa Papenmeier in Agueda auf Rang 2

Larissa Papenmeier zeigt sich auch beim zweiten Rennen der Motocross-Weltmeisterschaft der Damen in Top-Verfassung und sichert sich den zweiten Rang der Tageswertung.

Nach ihrem überraschenden Sieg beim WM-Auftakt vor einer Woche in Italien, durfte Larissa Papenmeier (Team Twenty Suspension Suzuki) beim zweiten Rennen im portugiesischen Agueda mit der roten Startnummerntafel der WM-Führenden ins Rennen gehen. "Das ist natürlich ein Traum für mich", freute sich die 28-Jährige schon vor dem Rennen. "Ich hatte ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, den Auftakt zu gewinnen, deshalb war dieser Erfolg ganz besonders toll."

In Portugal sorgten wechselnde Wetterbedingungen für schwierige äußere Verhältnisse, doch Papenmeier konnte schon im Training und der Qualifikation mit schnellen Rundenzeiten überzeugen und durfte auf dem dritten Startplatz ins erste Rennen am Samstag gehen. Mit einer guten Reaktion kam die Deutsche schnell vom Startgatter, auf dem tiefen Boden gab es jedoch nur wenige Positionswechsel in der Spitzengruppe und so musste sich Papenmeier mit dem dritten Rang begnügen.

Der Start zum zweiten Rennen lief perfekt und Papenmeier übernahm sofort die Spitze, die sie bis zur fünften Runde halten konnte. Dann musste die schnelle Deutsche zwar Courtney Duncan passieren lassen, konnte den zweiten Platz jedoch ohne Probleme nach Hause bringen. "Schade, dass ich das Rennen nicht gewinnen konnte", ärgerte sich Papenmeier. "Aber Duncan hatte schon im Qualitraining sehr schnelle Rundenzeiten vorgelegt und war heute nicht zu halten. Dennoch bin ich zufrieden mit meinem Auftritt und liege mit nur drei Punkten Rückstand auf Platz zwei der Weltmeisterschaft. Das ist deutlich mehr, als wir noch vor einigen Wochen erwartet hätten und eine wirklich gute Ausgangsbasis für die nächsten Rennen!"

Auch Anne Borcherts (Team stielergruppe.mx Johannes Bikes Suzuki) lieferte in Portugal erneut eine sehr starke Leistung. Nach einem guten Start hatte die 26-Jährige kurz Schwierigkeiten und verlor einige Plätze, konnte jedoch bis ins Ziel wieder auf Rang 8 nach vorne fahren. Auch im zweiten Rennen kam Borchers gut vom Start weg und durfte sich im Ziel über den sechsten Platz freuen. Damit liegt sie in der WM-Tabelle auf dem siebten Rang.

In der Europameisterschaft EMX250 trat Jett Lawrence (Team Suzuki Germany) zum zweiten EM-Rennen der Saison an. Der 14-Jährige wird dieses Jahr im ADAC MX Youngster Cup starten und nutzt die EM-Rennen zur Vorbereitung auf die deutsche Nachwuchsserie. Im Alter von 14 Jahren ist Lawrence einer der jüngsten Starter in der stark besetzten EM und schlug sich in Portugal wacker. Nach einem schlechten Start in den ersten Lauf verlor der junge Australier zunächst noch einige Plätze, kämpfte sich dann jedoch mit einer starken Leistung von Rang 34 wieder auf Platz 26 nach vorne.

Im zweiten Durchgang konnte der Schüler dann jedoch zeigen aus welchem Holz er geschnitzt ist. Ende der ersten Runde noch auf Platz 22 notiert, kämpfte sich Lawrence Platz um Platz nach vorne und durfte sich im Ziel über den elften Platz freuen. "Das zweite Rennen war schon ganz ordentlich", lachte der Teenager im Ziel. "Damit habe ich ein gutes Resultat im Gepäck und kann zuversichtlich zum Auftakt des ADAC MX Youngster Cups in Fürstlich Drehna am nächsten Wochenende fahren."

Das nächste Rennen zur Motocross-Weltmeisterschaft der Damen findet am 19./20. Mai in Teutschenthal statt. Saisonstart des ADAC MX Youngster Cups ist am 21./22. April in Fürstlich Drehna.

 

 

Tags: MX News | MX Ergebnisse | MX Termine | MX Clubs | MX Strecken | MX Shops | MX Marktplatz | MX Fahrer | MX Shops | MX Teams | MX Videos | MX Bekleidung | MX1 MX2 News | Red Bull X Fighters News | MX-Masters News | Motocross News | MX Bilder | MotoX | Motocross Online Magazin

     
 
  hier geht es zu unserem Partner |  EGON MATZKE
 
 
 
  hier geht es zu unserem Partner | FRANZ RACING SUSPENSION